Ich lauf´ dann mal weiter! – Der Jakobsweg als besondere Herausforderung
TWS-Spendenaktion als Unterstützung für 29jährigen Pilger

Am Samstag, den 7. Juli geht es los: Der 29jährige Michael aus Ostwestfalen macht sich mit dem Flugzeug von Düsseldorf auf den Weg nach Saint Jean Pied de Port. Über mehrere Wochen möchte er den Jakobsweg bis nach Santiago des Compostela laufen – und dabei eine Antwort darauf finden, wie er die Erkrankung HSP in sein Leben integrieren kann.
In seiner Familie gibt es bereits einige HSP-Betroffene und auch bei Michael zeigen sich seit einiger Zeit erste Symptome der fortschreitenden Gehbehinderung.
Seinen Wunsch, den Pilgerweg zu gehen, möchte er sich jetzt erfüllen, bevor es in einigen Jahren vielleicht nicht mehr möglich ist: „Sorgen mache ich mir vor der Hitze und den Strapazen des Weges. Jedoch ist mein Ziel, Santiago zu erreichen, fest im Kopf verankert und ich will versuchen, mit den Beschwerlichkeiten unterwegs umzugehen. Es überwiegen jedoch die Freude auf die neuen Eindrücke und die Begegnungen mit den Menschen auf dem Weg".
Die TWS möchte Michael bei diesem beeindruckenden Vorhaben, das allen HSP-Betroffenen Mut machen soll, unterstützen. Jeder Schritt, den Michael auf seiner Reise geht, kommt der Erforschung der Erkrankung HSP zugute – mit Hilfe Ihrer Spende: Unter dem Stichwort „Jakobsweg“ können Sie hier Ihren wertvollen Beitrag leisten.
Während seiner Pilgerreise wird Michael je nach Internetzugang versuchen, auf seinem Facebook-Blog „Ich lauf´ dann mal weiter“ kleine Eindrücke und Fotos nach außen zu tragen. Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden!
Unser Spendenkonto bei der Sparkasse Jena: IBAN: DE 26 8305 3030 0000 031666, BIC: HELADEF1JEN